wie läuft eine Baufinanzierungsberatung ab?

Von |2021-12-07T12:10:06+01:0007.12.2021|

Folgende Vorgehensweise hat sich bewährt: selbständige Erfassung aller Basisdaten über Formular ... » Auswertung der Daten/Infos durch Mike Klotz, ggf. mit Rückfragen Erstellung von 2-3 Finanzierungskonzepten Präsentation per Teams (stimmt die Richtung, Änderungswünsche, Optimierungspotential) ggf. Überarbeitung/Anpassung finales Konzept -> wahlweise persönlich oder per Teams

Kommentare deaktiviert für wie läuft eine Baufinanzierungsberatung ab?

Ist eine mehrfache Beantragung des KfW-Wohneigentumsprogramm 124 möglich?

Von |2021-12-06T10:14:41+01:0030.08.2017|

Das KfW-Wohneigentumsprogramm 124 kann erneut (wiederholt) beantragt werden, sofern ein neues Objekt (Wohnung, Haus) zur Selbstnutzung erworben bzw. errichtet wird. Auf einen Blick: Darlehenssumme: bis zu 100.000 Euro Kreditbetrag Verwendung: Kauf oder Neubau Zinsbindung: 5 und 10 Jahre tilgungsfreie Anlaufzeit: 1 - 3 Jahre (in dieser Zeit berechnet die KfW nur Zinsen) Gesamtlaufzeit: 4 - 25 [...]

Kommentare deaktiviert für Ist eine mehrfache Beantragung des KfW-Wohneigentumsprogramm 124 möglich?

Eigenleistungen

Von |2017-03-16T15:35:01+01:0016.03.2017|

Unter Eigenleistungen oder "Muskelhypothek" versteht man grundsätzlich die Einsparung von Lohnkosten durch eigenes Anpacken auf der Baustelle. Beispiel: Der Maler macht Ihnen ein Angebot über Tapezierarbeiten in Höhe von 8.000 Euro. Im Angebotspreis sind die Materialkosten (Kleister, Tapeten, Farbe, usw.) und die Lohnkosten (Unternehmerlohn, Gewinn, Lohnkosten der Mitarbeiter, usw.) enthalten. Wenn Sie das Gewerk [...]

Was ist der Beleihungsauslauf?

Von |2017-03-15T17:15:45+01:0003.03.2017|

Die Höhe der Darlehenszinsen ist vom Beleihungsauslauf abhängig. Also dem Verhältnis der Darlehenssumme zum Beleihungswert (Kaufpreis oder Neubaukosten). Beleihungsauslauf in Prozent = (Darlehenssumme / Beleihungswert) * 100 vereinfachtes Beispiel: Kaufpreis der Immobilie: 350.000 Euro Eigenkapital: 150.000 Euro Nebenkosten: 6 % Grunderwerbsteuern (21.000 Euro), 2 % Notar- und Gerichtskosten (7.000 Euro), 5,95 % Maklercourtage (20.825 [...]

Kommentare deaktiviert für Was ist der Beleihungsauslauf?

Was ist ein Volltilgerdarlehen?

Von |2017-03-15T17:17:16+01:0002.03.2017|

Bei einem Volltilgerdarlehen entspricht die Zinsbindung der Gesamtlaufzeit des Darlehens. Es gibt also kein Zinsänderungsrisiko am Ende der ersten Zinsbindung. Besonderheiten: kein Zinsänderungsrisiko absolute Planungssicherheit ggf. Sondertilgungsmöglichkeiten bei einer Zinsbindung/Laufzeit >10 Jahren, Sonderkündigungsrecht nach BGB § 489 … » viele Banken honorieren Volltilgerdarlehen mit einem Zinsrabatt Beispiel: Darlehenssumme 250.000 Euro Sollzins 1,60 % (unterstellter Beispielzinssatz) [...]

Kommentare deaktiviert für Was ist ein Volltilgerdarlehen?

Macht es Sinn, Zubehör wie beispielsweise eine Küche oder Inventar im Kaufvertrag auszuweisen, um Steuern zu sparen?

Von |2017-03-15T17:15:45+01:0002.03.2017|

Beispiel ohne Zubehör: Der Kaufpreis einer Immobilie beträgt 250.000 Euro. Unterstellt man Hessen mit einem Steuersatz von 6 %, beträgt die Grunderwerbsteuer 15.000 Euro (250.000 Euro * 6 %). Beispiel mit Zubehör: Der Kaufpreis einer Immobilie beträgt 250.000 Euro. Im Kaufpreis enthalten ist eine Küche im Wert von 15.000 Euro (wird separat im Kaufvertrag [...]

Kommentare deaktiviert für Macht es Sinn, Zubehör wie beispielsweise eine Küche oder Inventar im Kaufvertrag auszuweisen, um Steuern zu sparen?

Bereitstellungszinsfreie Zeit und Bereitstellungszinsen

Von |2021-12-06T11:49:35+01:0026.02.2017|

Begriffserklärung bereitstellungszinsfreie Zeit: Zeitraum in dem die Bank noch nicht verbrauchte Darlehensgelder ohne Zinsen vorhält. Es geht also ausschließlich um Darlehensmittel, die sich noch bei der Bank befinden und darauf warten, von Ihnen im Rahmen der Baumaßnahme ausgegeben zu werden. In der Regel sind 6 - 12 Monate üblich, gegen einen Sollzinsaufschlag können längere [...]

Kommentare deaktiviert für Bereitstellungszinsfreie Zeit und Bereitstellungszinsen
Nach oben